Das Finale 2022

Das Finale 2022 (Ein Freundschaftsspiel der besonderen Art)

Seid willkommen an den Städten des Bielefelder Golfclubs zum Tage des 15.10.2022.

Das FINALE zwischen dem Golf Gut Ottenhausen und dem Golfclub Teutoburger Wald stand an.

28 hochmotivierte, junge Herren wollten den Sieg erringen. Ihr Gewerk sollte das Golfspielen sein.

Für Ottenhausen standen die folgenden 14 Helden bereit:

Marc Potthast, Meik Pascal John, Daniel Potthast, Axel Grossmann, Tobias Sommer, Tobias Hochwald, Matthias Meier, Jens Kronshage, Heinrich Georg Möller, Karl Heinz Meiners, Jens Diestelkamp, Robin Windhausen, Alfons Hartweg, Steven Sonntag.

Gekontert wurde dies mit 14 tapferen Recken vom GC Teutoburger Wald:

Michael Laberenz, Sven Hildebrandt, Thorsten Ritter, Andre de Leeuw, Pascal Krüger, Michael Vornbäumen, Jochen Strellmann, Guido Hildering, Jan Krause, Kay Uwe Steinbeck Stefan Leopoldseder, Frank Haines, Karsten Ilm, Clemens Globke

Bitte sagt mir was gespielt wurde.
Selbstverständlich werter Herr. Die Finalspielform sollte ein  Scramble mit Wertung des Durchschnittlichen Mannschaftsergebnis sein.

Ach welche Frohlockung ich da höre. Sagt mit Gevatter wie ging dies von statten? Es wäre mir eine Freude davon zu hören.
Einen kleinen Auszug der Geschehnisse könnte ich euch geben.

Zu früher Stunde wurde eine herzliche Begrüßung der gegnerischen Mittstreiter gesichtet. Waren in Form von vielfachen Humpen aus köstlichem Gerstensaft und neumodischen Mischgetränken wurden gereicht. Für diese vorzüglichen Gefälligkeiten gilt unser Dank an die edlen Herren vom großen Berge. Auf dieser Golfrunde musste keine Kehle verdorren. Vom Golf Gut Ottenhausen wurden kleinste Tütchen mit Schabernack zur Erheiterung der Mitstreiter verteilt.

Mich dränget aber nun eine Frage? Wer hat den Sieg vom Felde getragen.
Ein Schlichtes Gemetzel wurde zwischen den 2 Königreichen erblickt, dessen Einzelheiten ein Buch würde füllen können. Dies überspannt den Bogen der Geschichte und würde zu viel der kostbaren Zeit verschlingen. Verzeiht vielmals das ich auf diesem Wege nur das Endergebnis verkünde.

Die erste Schlacht konnten die Ritter vom Teutoburger Wald mit einem Durchschnittsergebnis von 81,43 zu 83 Schlägen erringen. Dies erlaubt den werten Lehnsherren den Titel „Finalsieger“ für ein Jahr Ihrer Gefolgschaft zu präsentieren.

Die weiteren Titel „Weitmurmeln“(Longest Drive) und „Holzkreisel nah am Loch“ (Nearest to the Pin) konnten ebenfalls vom GC Teutoburger Wald erobert werden. Die Ritter Pascal Krüger, Michael Vornbäumen, Jochen Strellmann und Guido Hildering werden sich hierdurch ein Jahr lang brüsten können.

Es wart uns eine Ehre mit euch gemeinsam die Ordensschlacht zu begehen.
Euer Gewerk scheint in diesem Jahr wohl die Golferei zu sein. Zu dieser kunstvollen Leistung  gratulieren wir.

Aber gebet acht: Das Königreich aus Ottenhausen schläft nicht.

In diesem Sinne fahret denn wohl und auf baldiges Wiedersehen.

Gez.

Team Ottenhausen

Dieser Beitrag wurde unter AK30 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.