5. Spieltag Widukind-Land

„THE FINAL SHOWDOWN”

Wir schreiben den 10.09.2022. Es ging auf den gepflegten Platz nach Widukind.
Vorab vielen Dank für die Bewirtung und den diversen Leckereien zwischendurch.
Der Kampf um Platz 4 sollte sich an diesem höchst ehrwürdigen Tag entscheiden.
Gut Ottenhausen schickte diese 6 Champions ins Rennen. Maik Pascal John, Tobias Sommer, Viktor Rihl, Daniel Potthast, Burkard Reker und Matthias Meier.
Die Widersacher aus dem Teutoburger Wald konterten mit 4 Spielern (Stefan Leopoldseder, Kai Mäscher, Pascal Krüger und Michael Laberenz).
Jetzt fragt ihr euch bestimmt 4 Spieler? Das geht doch gar nicht. Die gehören Disqualifiziert.
Und jetzt kommt unsere Antwort darauf: Interessiert uns nicht die Bohne. Dann rechnen wir den Salat halt selber aus und werten mit 2 Streichergebnissen. Sportlich gesehen ist das die beste und fairste Lösung. An dieser Stelle nochmal gute Besserung an Clemens Globke.
FIGHT 1: Maik Pascal John vs. Stefan Leopoldseder
Im Hauptkampf standen sich die Kontrahenten Maik und Stefan gegenüber.
Vorab: Der Kampf sollte bis zur 18ten Runde dauern.
In den ersten 9 Runden konnte Maik 5 Par und 1 Bogey glänzen. Dies lies Stefan allerdings kalt und er konterte mit einem sauberen Kinnhaken und schob 5 Par’s und 4 Bogeys dagegen. Die Ersten 9 waren ganz klar Stefan ihm seine.
Maik konnte sich aber zum Glück erholen und holte zum Upper Cut aus und schlug auf den letzten 9 Runden 3 Par und 5 Bogeys. Hier konnte Stefan nur 1 Par und 6 Bogey’s entgegensetzten. Die Betonung liegt hier auf „NUR“ .
Ein Kampf auf Augenhöhe der nur durch die Punktrichter entschieden werden konnte.
Aber auch die waren sich nicht einig und am Ende kam ein Unentschieden zwischen den beiden heraus.
Ergebnis: 88 zu 88  Unentschieden.
FIGHT 2: Tobias Sommer vw. Kai Mäscher
Im 2ten Kampf des Tages traten sich Tobias Sommer und Kai Mäscher entgegen.
Kai Mäscher punchte auf den ersten Neun Runden stark auf Tobias ein. Trotz Doppeldeckung stand es zur Halbzeit 46 zu 47 für Kai.
Es war Zeit zurückzuschlagen. Die Counterpunch Offensive war die einzige Möglichkeit die Tobias noch blieb. Kai hing trotz starker Leistung in den Seilen und erlitt leider den Lucky Punch zum Ende und verlor den 2.Fight.
Ergebnis: 93 zu 94
SIEGER: Tobias
FIGHT 3 Matthias Meier vs. Pascal Krüger
Silly Head gegen Den Felsen
Was sollte das für eine Schlacht werden.
SIlly Head alias Matze Meier legte gleich stark los. Upper Cut hier Kinnhaken da.
Nach 9 Runden roch es stark nach einem eindeutigen Sieg nach Punkten gegen Pascal alias der Felsen.
45 zu 56 für Silly Head nach 9 Runden.
Aber der Felsen wäre nicht der Felsen wenn er aufgeben würde. Schlag um Schlag wurde der Vorsprung immer enger. Haken um Haken prasselten auf Matze Meier ein.
Er war kurz davor umzufallen. Der Gong konnte ihn aber glücklicherweise am Ende der 18 Runden retten. Ein 52 – 49 auf den 2ten 9 Runden reichte Pascal nicht mehr zum Sieg.
Ergebnis: 97 – 105
Sieger: Matze Meier
FIGHT 4: Viktor Rihl vs. Michael Laberenz
Der letzte Fight des Tages sollte die Entscheidung bringen.
Viktors starker Linken Klebe konnte Michael auf den ersten 9 nicht’s entgegensetzten. Nicht einmal die kurzen Pausen in der Neutralen Ecke konnten ihm hier Helfen. Somit gingen die ersten 9 Runden mit 49-53 Schlägen ganz klar an Viktor.
Michaels Manger konnte aber den Technischen Knockout seines Schützlings stoppen und ein klares Unentschieden auf den 2ten neun von 52-52 erzwingen.
Ergebnis: 101 – 105
SIEGER: Viktor
Im der wirklichen Golfzählerei mit 2 gewerteten Streichen spiegelt sich der große Showdown wie folgt wieder.
Teutoburger Wald:

Spieler HCPI™ Course Handicap Brutto über CR
Leopoldseder Stefan 17 20 88 16.0
Mäscher Kai 15.5 19 94 22.0
Krüger Pascal 15.3 18 105 33.0
Laberenz Michael 14.8 18 105 33.0
Globke Clemens 15.4 19 (NA) (-72.0)
über CR 104

Gut Ottenhausen:

Spieler HCPI™ Course Handicap Brutto über CR
John Meik-Pascal 9.6 12 88 16.0
Sommer Tobias 16.6 20 93 21.0
Meier Matthias 16.6 20 97 25.0
Rihl Viktor 13.6 16 101 29.0
Reker Burkhard 16.2 19 102 30.0
Potthast Daniel 17.5 21 113 (41.0)
über CR 91
 

 

Das heißt die komplett faire Abschlusstabelle wäre diese:

FAZIT:
Hallo Teutoburger Wald. Wir haben euch am letzten Spieltag die Hammelbeine langgezogen .
War super geil mit euch. IMMER WIEDER GERNE.

Ach ja. Die anderen haben auch gespielt.
Gewonnen mit gewerteten 4 Spielern hat der Golfclub Ravensberger Land. Zweiter wurden die Heimspieljungs aus Widukind und den dritten Platz erreicht die Aufstiegsmannschaft auf Marienfeld.
Wir richten unsere Glückwünsche an dieser Stelle an den Golfclub Marienfeld für die starke Leistung und den verdienten Aufstieg in der Liga 5.A.
OVER AND OUT FOR THIS SEASON